Es ist unübersehbar!

Der Wald ist in einem traurigen Zustand. Ob Winterholz, Niederwald oder Hinterwald – überall sieht man geschädigte Fichtenbestände, die aufgrund der Trockenheit und des Borkenkäferbefalls absterben. Dieses tote Holz muss eingeschlagen und die so entstandenen Freiflächen mit widerstandsfähigeren Baumarten, z. B. Eiche, Hainbuche, Elsbeere, Lärche, Douglasie aufgeforstet werden.

Alle Selterser können mithelfen!

Unser Wald ist ein Stück Heimat und seine Erhaltung ein wertvoller Dienst gerade auch an unseren Kindern und Kindeskindern. Deshalb startet der Verein „Mir sein Seldersch“ in Abstimmung mit der Gemeinde Selters /Ts. und unserem Revierförster Frank Zabel eine Spendenaktion.

4 Euro für einen neuen Baum!

Konkretes Ziel ist die Aufforstung einer 2,4 Hektar großen Freifläche im Hinterwald nahe des Mannbachs, auf der im Frühjahr 2021 etwa 7.600 Bäume gepflanzt werden. Große und kleine Spenden sind willkommen, denn allein mit 4 Euro lässt sich 1 neuer Baum pflanzen. „Mir sein Seldersch“ wird sich an der Rettung unseres Waldes finanziell beteiligen und jedem gespendeten Euro 10 Cent beisteuern.

Das Herz in die Hand nehmen und spenden!

Spendenkonto bei der Kreissparkasse Limburg

Zahlungsempfänger                   Mir sein Seldersch e . V.

IBAN                                               DE07 5115 0018 0177 4740 61

Verwendungszweck                   Unser Wald

Angaben zum Kontoinhaber    Bitte Name und Anschrift vollständig angeben

Die Spendenaktion endet am 31.12.2020. Die eingegangenen Spendengelder werden Anfang 2021 offiziell an die Gemeinde übergeben. Eine Spendenquittung wird ausgestellt, wenn die Angaben zum Kontoinhaber vollständig angegeben sind.

Unsere Antwort auf die Waldschäden! Retten wir unseren Wald – denn es ist unser Wald, er gehört zu Selters.