(Änderungen vorbehalten)

7. April, 18 UhrFestakt „1250 Jahre Niederselters“

Festlicher Abend in der Alten Kirche mit Verleihung der Freiherr-vom-Stein-Ehrenurkunde, Festvortrag von Dr. Rolf Faber (Historiker, Wiesbaden). Ausrichter: Gemeinde Selters (Taunus)

1. Mai, ab 10 UhrDie Oloach bebt!

Der Klassiker zum Maifest. Das 7. Oloachefest für Jung und Alt in den urigen Emsbachanlagen mit Musik, bei der kein Auge trocken bleibt und Tanz, der von den Stühlen reißt. Ausrichter: Männergesangverein Eintracht

12. Mai, 19 UhrJubiläumsbuch und -ausstellung

Eine packende Wanderung durch die Niederselterser Geschichte mit dem reichlich illustrierten und frisch gedruckten Jubiläumsbuch, der brandneuen Ausstellung sowie erquickenden musikalischen Beiträgen in der Alten Kirche. Ausrichter: Kultur- und Geschichtsverein, Mir sein Seldersch

28. Mai, ab 11 UhrWaldfest

Den Alltag vergessen und den Frühling in vollen Zügen genießen beim besonderen Schmankerl am herrlich gelegenen und frisch restaurierten Aussichtstürmchen ,,Lug ins Land“ mit jeder Menge Kurzweil für Buben und Mädels jeden Alters. Ausrichter: Verschönerungsverein

12. Juni, ab 8 UhrFlohmarkt

Auch im Festjahr lädt der Flohmarkt mit über 100 Ständen auf dem P&R-Parkplatz am Schwimmbad alle Schnäppchenjäger zum Staunen und Stöbern ein. Ausrichter: DLRG

16. Juni, ab 9:30 UhrPfarrfest

Feierliche Prozession zu Fronleichnam und kunterbuntes Pfarrfest rund um die Pfarrkirche St. Christophorus. Ausrichter: Ortsausschuss St. Christophorus

20. bis 24. JuniSportwoche

Eine prallvolle Woche Sport, Spiel und Spaß auf dem Sportplatz mit zahlreichen Attraktionen und mitreißenden Angeboten für die ganze Familie und einem großen Beachvolleyball-Turnier aller Niederselterser Vereine. Ausrichter: Sport- und Turnvereine SVN, TVN, LSG und TCS

2. und 3. Juli772 # Das Fest

Zwei Tage „Seldersch pur“ im Herzen des Dorfes. Mit Partypower nonstop auf 3 Bühnen, extralanger Marktmeile, regionalen Angeboten und Spezialitäten, einem großen „Platz der Kinder“, Oldtimer-Rallye, Jazz-Frühschoppen, Varieté u.v.m. Ausrichter: Mir sein Seldersch, Freiwillige Feuerwehr

12. August, ab 19 UhrSelderscher Nacht

Jubiläumsfeier der Vereine, Ehrenamtsträger und verdienten Förderer des Dorflebens zum Jahrestag der Ersterwähnung im Restaurant „da Luca“. Ausrichter: Kultur- und Geschichtsverein, Mir sein Seldersch

14. August, ab 10 UhrSchwimmbadfest

Der Tag verspricht unbeschwerte und erfrischende Stunden beim sommerlichen Spaß für Junge und Junggebliebene im und am Becken des Niederselterser Freibads. Ausrichter: Gemeinde Selters (Taunus) in Kooperation mit der DLRG

27. August, ab 17 UhrOff de Gass I.

Niederselters hautnah erleben bei der Dorfführung mit Dr. Norbert Zabel und anschließender Einkehr im Wirtshaus „Split“ bei Sauern Kardoffel, Weck und Worscht. Treffpunkt wird rechtzeitig bekannt gegeben. Ausrichter: Kultur- und Geschichtsverein, Mir sein Seldersch

3. September, ab 17 UhrOff de Gass II.

Niederselters hautnah erleben bei der Dorfführung mit Dr. Norbert Zabel und anschließender Einkehr im Wirtshaus „Alter Bahnhof“ bei Handkäs mit Musik und Hausmacher Platte. Treffpunkt wird rechtzeitig bekannt gegeben. Ausrichter: Kultur- und Geschichtsverein, Mir sein Seldersch

Im SeptemberSeldersch singt und klingt!

Musikalisches Stelldichein in der katholischen Pfarrkirche St. Christophorus mit heimischen Chören, Instrumentalensembles und Solisten. Genauer Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben. Ausrichter: Männergesangverein Eintracht, Kath. Kirchenchor Cäcilia

30. September bis 3. OktoberZeltkerb Niederselters

Unter dem Motto „Seldersch seit 772“ zeigt sich die Zeltkerb auf dem alten Sportplatz mit seinen Kerbeburschen- und mädels, dem traditionellen Fackel- und Veteranenumzug, dem legendären Montagsfrühschoppen sowie Partypower satt von seiner besten Seite. Ausrichter: Mir sein Seldersch

9. Oktober, 16 UhrStreifzüge durch die Geschichte der kath. und ev. Kirchengemeinde

Spannender Vortrag in der Alten Kirche zur bewegten Geschichte der beiden Kirchengemeinden in Niederselters seit 1945. Referenten: Pfarrerin Helge Stöfen, Heinz Seidel

14. bis 16. OktoberTrödel, Trubel, Täterä!

Amüsant inszeniert und bravourös gespielt entführt das Lustspiel in drei Akten in die Eigenarten
und Kuriositäten des Dorflebens. Ausrichter: Sportverein

26. November, ab 17 UhrNiederselterser Weihnachtsfeuer

Urgemütlich im adventlichen Ortskern gelegen soll es den Besuchern rund um die Feuertonnen bei deftigem Essen, Stockbrot und feinen Getränken wieder richtig warm ums Herz werden. Ausrichter: Freiwillige Feuerwehr

27. November, ab 11 UhrWeihnachtsmarkt

Der traditionelle Markt lädt alle kleinen und großen Besucher zum geselligen Bummeln und Verweilen rund um die Alte Kirche und das alte Spritzenhaus ein. Ausrichter: Vereinsring Niederselters

Ein besonderes Dorf feiert ein besonderes Ereignis! Von tatkräftigen Niederselterser Vereinen organisiert und der Gemeinde Selters/Ts. unterstützt, laufen die Planungen zum 1250jährigen Jubiläum anlässlich der Ersterwähnung von Selters (Saltrissa) am 12. August 772 auf Hochtouren. Bereits im November des vergangenen Jahres mit spannenden Vorträgen in der Alten Kirche und Selderscher Bier und Goethewein sowie einem farbenfrohen und reich bebilderten Kalender eingeläutet, wird das Festjahr des weltbekannten Brunnenortes eine Vielzahl größerer und kleinerer Veranstaltungen für seine Bürger und natürlich für alle Besucher aus den angrenzenden Gemeinden des Goldenen Grundes bereithalten. Auch wenn die Niederselterser Fastnacht leider den aktuell geltenden Pandemieverordnungen zum Opfer fällt, packen die Organisatoren optimistisch die Realisierung der kommenden Veranstaltungen an. Denn wie allseits bekannt, verstehen es die Selderscher die Feste zu feiern, wie sie fallen!             Damit man sich auf die großen und kleinen Feierlichkeiten einstellen kann, wird in Kürze ein detailliertes Programmheft erscheinen. Alle Informationen rund um das Niederselterser Festjahr findet man außerdem auf www.1250-jahre-niederselters.de und den sozialen Medien. Dort sowie in der örtlichen Presse werden auch aktuelle Ergänzungen oder kurzfristige Änderungen zum Programmablauf – z. B. aufgrund coronabedingter Einschränkungen – bekanntgegeben. Freuen wir uns aber erst einmal auf die Festivitäten, auf die kulturellen Ereignisse, auf die Begegnungen mit alten und auch neuen Freunden, auf Goethewein und Selderscher Bier im Jubiläumsjahr 2022. Das Dorf und seine Vereine heißen alle Besucher zu allen Festtagen herzlich willkommen!

Pünktlich zum Festjahr haben wir noch einen Goodie für euch zur besinnlichen Weihnachtszeit!

Am Samstag, den 18.12.2021 starten wir den Vorverkauf von 16:00 bis 18:00 Uhr bei unserem lokalen Getränkehändler „Getränke Bethke“ in der Brunnenstr. 24, 65618 Niederselters. Sichert euch euren persönlichen Vorrat für die Weihnachtszeit oder auch das ganz besondere Weihnachtsgeschenk für eure Liebsten wie z. B. unseren Jubiläumskalender!

Was könnt ihr alles erwerben?

Das Seldersch Bier ist ab dem 18.12.21 während des ganzen Festjahrs 2022 bei Getränke Bethke erhältlich.

Wir freuen uns, euch am Samstag begrüßen zu dürfen, damit auch ihr euch euren Schmankerl für die gemütliche Zeit des Jahres sichern könnt.

12 Fotografien und 12 Geschichte, die dahinter stecken! Am Mitwoch, den 24.November 2021 wird ‚Mir sein Seldersch‘ und der Kultur- und Geschichtsverein Niederselters in der Alten Kirche in Niederselters den Jubiläumskalender darstellen und gekonnt erläutern. An diesem Abend gestatten sie einen tiefen Blick in das Leben im weltweit bekannten Brunnendorf, erzählen von großen Zeiten, einzigartigen Orten und liebeswerten Traditionen, zeugen von Eintracht, Engagement und der unbändigen Lust der Niederselterser, die Feste zu feiern, wie sie fallen.

Der Jubiläumskalender zum Festjahr 2022 kann an diesem Abend in der Alten Kirche bei Goethewein und Selderschbier erworben werden. In den folgenden Wochen ist er außerdem bei der AVIA-Tankstelle, der Brunnenapotheke, der Bäckerei Willert, der Metzgerei Raab, den beiden Restaurants ‚da Luca‘ und ‚Split‘ sowie im Rathaus erhältlich.

Sichert euch euren Kalender als tolles Weihnachtsgeschenk für die Liebsten und für eure vier Wände zum Preis von nur 7,50€.

Für die Veranstaltung gilt die 2G-Regel. Der Zutritt ist nur Geimpften und Genesenen gestattet. Die entsprechenden Nachweise sind vorzulegen.

Der Countdown läuft – keine 8 Tage mehr bis zur Zeltkerb in Selters. Und das mit nur 2 Wochen Planungsvorlauf! Wir sind megastolz, dass wir das Ganze für euch stemmen konnten und freuen uns, bald mit euch gemeinsam feiern können! 🥳🍻

Wir müssen aber noch mal darauf hinweisen, dass auch wir die Corona-Auflagen für unser aller Gesundheit einzuhalten haben und das geht nur mit eurer Hilfe! 🙏 Hier also noch mal alle wichtigen Punkte:Der Einlass ist nur mit einer gültigen Vorverkaufskarte erlaubt. Diese erhältst du unter

http://tinyurl.com/Kerb2021

oder (sofern noch verfügbar) über die Abendkasse. Kinder bis 13 Jahre benötigen keine Eintrittskarte, ab 14 Jahren benötigen Kinder eine Eintrittskarte für den Einlass ins Zelt. Bitte beachtet, dass die Tickets streng limitiert sind – also schnell sein, es wird sich lohnen! Bei Rückfragen bitte eine Mail an kerb2021@seldersch.de

Zu eurer und aller anderer Sicherheit würden wir es begrüßen, wenn auch Genesene oder Geimpfte einen Test in einem Testzentrum machen, bevor sie auf die Kerb kommen. Dies ist natürlich euch überlassen und nur eine Empfehlung unsererseits für die Gesundheit von allen! 😉

‼️Alle wichtigen Infos zum Eintritt ins Kerbezelt ‼️

Wir freuen uns schon riesig mit euch gemeinsam ein unvergessliches Wochenende zu verbringen!

#zelterkerb#kerb2021#selters#mirseinseldersch#jolo#party#spassmitcorona#feiern

zu unseren Gunsten gibt es seit Dienstag, 14.09.2021 eine neue Corona-Verordnung. Nach dem vielen Hin und Her der letzten Wochen haben wir uns umgehend am Mittwoch getroffen und beschlossen die Zeltkerb zu halten. Nun sind wir gerade ganz wild daran den Event, der eigentlich Monate an Vorlaufzeit benötigt, in 2 Wochen zu stemmen. Weitere Infos folgen in kürze.

Wenn wir nicht auf die Kerb gehen können, dann kommt die Kerb eben zu uns nach Hause! Leider können wir auch dieses Jahr keine offiziellen Feierlichkeiten auf dem Kerbeplatz ausrichten. Aber seid gewiss, wir haben wirklich alle sinnvollen Möglichkeiten geprüft, leider bleibt uns nur die Variante wie schon im letzten Jahr zur Verfügung – die Gründe dafür sind ja jedem bekannt. Aber getreu dem Motto „Un wenn die Stern vom Himmel falle, Selderscher Kerb werd doch gehalle!“ werden wir eben dieses Jahr die Kerb auf eine andere Art & Weise trotz Corona Pandemie  mit Euch gemeinsam feiern!

Und darum haben wir – Mir Sein Seldersch und der Kerbejahrgang 19/20 – keine Mühen gescheut, um für Euch am Samstag, den 02. Oktober 2021, ab 18:00 Uhr einen Livestream der besonderen Art zu organisieren. Hier schon mal der Programmablauf:

18:00hLive-Übertragung des Hochamts zur Kirchweih

19:00hWarmUp

20:00hLivemusik mit ExtremMusic & DJ Julian

Gerne kann sich jeder zum Online-Livestream unter

https://twitch.tv/uestudios

dazu schalten! Im Laufe des gesamten Streams, wird auf Euch noch die eine oder andere Überraschung warten – also dabei sein und mit streamen!

Wenn Ihr euch mit Eurem Kirmesjahrgang, Euren Familien & Freunden zu Hause, in Euren Gärten oder Höfen trefft, passt auf Euch auf und bleibt gesund, damit wir hoffentlich 2022 wieder gemeinsam richtig feiern können!

P.S. In den kommenden Wochen werden wir Euch über die diesjährigen Überraschungen im Live-Stream bei „Selters TV“ auf unseren Social-Media-Kanälen auf dem Laufendem halten.

Wie sagt man so schön? – Gut Ding will Weile haben 😊

Die verbindlich bestellten Niederselters Fahnen sind da und einfach unglaublich schön! ❤️

Infos zur Abholung:

🗓 Wann?: Samstag, den 18.09.2021

⏰ Uhrzeit?: 08:30 bis 13:30 Uhr

📍Wo?: Altes Krugmagazin Niederselters (direkt rechts neben dem Urseltersbrunnen & Brunnenzwerge)

💶 Preis?: 19,50€ pro Stück, bitte passend mitbringen 😉

❗️Wichtig!: Bitte versuch die Abholung deiner Fahne(n) an dem Tag zu ermöglichen, oder jemanden in Vertretung zu schicken – Danke! ☺️

Wir freuen uns schon riesig, das Dorf zur Kerb zum ersten Mal mit den neuen Fahnen wunderschön geschmückt zu sehen! ❤️😍🤗

Nach eingehender Prüfung aller Auflagen und Maßgaben des Gesundheitsamtes des Landkreises sowie der Gemeinde Selters/Ts. zur Ausrichtung größerer Veranstaltungen in Pademiezeiten, sehen wir uns nicht in der Lage eine Zeltkerb auszurichten, die diesem Namen auch gerecht wird und ein halbwegs ungezwungenes Feiern erlaubt.

Da die Selderscher Kerb jedoch eine wunderbare Tradition und uns allen ans Herz gewachsen ist, werden wir wie im letzten Jahre eine #KerbDaheim organisieren. Über das Programm informieren wir Euch in Kürze in den örtlichen sowie in unseren sozialen Medien.

Und natürlich freuen wir uns schon jetzt darauf 2022, wie gewohnt, das Kerbezelt, das Kerbezelt mit Euch zu rocken!

Die vom Verein „Mir sein Seldersch“ organisierte Spendenaktion für den Selterser Gemeindewald war ein riesiger Erfolg und trägt bereits erste Früchte. Die Aufforstung des Waldstücks im Hinterwald ist, unter der Leitung des Revierförsters Frank Zabel, im Frühjahr dieses Jahres fertiggestellt worden. Es wurde ein standort- und klimaangepasster Laubholz-Nadelholz-Mischbestand mit fünf verschiedenen Baumarten gepflanzt. Die Laubholz-Partien sind von Forstwirtschaftsmeister Bernd Eisenbach und Forstwirt Jonas Brandenburger mit Hordengattern aus Holz vor Wildverbiss geschützt worden. Laut Frank Zabel ist es das Ziel der Gemeinde Selters (Taunus) so naturnah und ökologisch sinnvoll aufzuforsten wie möglich. Der Aufbau der Hordengatter ist zwar etwas langwieriger und aufwendiger, aber dafür wird kein Plastik und (fast) kein Metall benutzt. Innerhalb der Hordengattern wächst ein Traubeneichen-Elsbeeren-Hainbuchen-Mischbestand. Zwischen den beiden Gattern wurde ein Mischbestand aus Europäischer Lärche und Douglasie gepflanzt. Die Douglasien sind mit Einzelschutz – ebenfalls aus Holz – gegen Wildverbiss geschützt. Zurzeit werden die ersten Kulturpflegearbeiten mit der Heppe durchgeführt. Dabei werden die kleinen Bäumchen sorgfältig von bedrängendem Bewuchs befreit. Bernd Eisenbach und Frank Zabel freuen sich sehr über das regnerische Wetter. Es könnte kaum besser für das Anwachsen der jungen Bäumchen sein. Der Verein „Mir sein Seldersch“ möchte sich nochmal herzlich für die enorme Spendenbereitschaft von 290 Spendern – Einzelpersonen, Familien, Unternehmen und Gruppen – aus allen vier Ortsteilen bedanken. Ein besonderer Dank sei an dieser Stelle auch den Selterser Vereinen gesagt, die sich überaus großzügig an der Spendenaktion beteiligten.